Tee-Anbaugebiete in Japan

Japanische Teesorten wie Sencha, Gyokuro oder Matcha haben längst viele Tee-Liebhaber in Deutschland. Hier eine Überblick über die wichtigsten Teeanbaugebiete (Karte zum Vergrößern anklicken):

Von den 47 Japanischen Provinzen sind Shizuoka, Kagoshima und Mie die drei größten Teegebiete. Shizuoka, das Teegebiet westlich von Tokio, befindet sich zwischen dem Mount Fuji in der pazifischen Küste und ist die Haupt-Teeregion mit einem Anteil von ca. 40% jährlicher Tee-Gesamtproduktion Japans. Kagoshima im Süden des Insel Kyushu produziert jährlich etwa 20% der japanischen Tee. Das Teegebiet Mie im Zentrum von Japan ist für seine lange Geschichte im Teeanbau bekannt.

Weitere wichtige Tee-Anbaugebiete befinden sich in der Umgebung der antiken Hauptstädte Nara und Kyoto, wo der japanische Buddhismus seine Wurzeln hat, sowie verschiedene Gebiete auf der südlichen Insel Kyushu mit seinem vergleichsweise mildem Klima.




Einen Kommentar schreiben