Anxi Ti Guan Yin

Ti Guan Yin gehört ohne Zweifel zu berühmtesten Oolong Tees aus China. Seit Jahrhunderten wird dieser Tee in Fujian und auf der Insel Taiwan angebaut, hergestellt und genossen. Ti Guan Yin wird heute fast als Synonym für chinesische Oolong Tees betrachtet.

15 verschiedene Teeproben von Anxi Ti Guan Yin habe ich mittlerweile auf meinem Tisch liegen, die auf Verkostung warten. Alle aus dem Original Anbaugebiet Anxi, alle stammen vom Ti Guan Yin Teebaum, aber alle in unterschiedlichsten Preisklassen.

Auf der Suche nach dem typischen Ti Guan Yin Abgang – geschmeidig und balsamierend mit feinem Duft nach edlen Orchideen –  habe ich alle 15 Teeproben aufgegossen.  Wie können die Proben von einer Teesorte aus demselben Anbaugebiet so unterschiedlich im Geschmack sein? Was macht einen echten Anxi Ti Guan Yin Oolong aus? Große, oliv-grüne Teeblätter ohne Tipps. Gold-gelbe Teetasse rund und fruchtig im Geschmack – der berühmte Guanyin-Abgang.

Die meisten Teeproben stellen einen modernen, so genannten  „grünen“ Tie Guan Yin dar, den europäische Oolong-Liebhaber sehr gut kennen. Diese moderne Oolong spiegelt den immer stärker werdenden Trend in Europa einen „grünen“ Oolong trinken zu wollen. Dieser anhaltende Trend führt dazu, dass sich der Ti Guan Yin seit den 90er Jahren sehr stark verwandelt hat. Denn die Teeproduzenden reagieren natürlich auf den Trend und produzieren immer mehr den „grünen“ Ti Guan Yin.

Noch vor 30-40 Jahren hatten die meisten Teebauern keine technischen Hilfsmittel wie Klimageräte um den Oolong zu produzieren. Die Qualität des Tees war von Regen und Wolken, von der Hitze und Feuchtigkeit sowie den Fähigkeiten des Teebauern abhängig.  Der Ti Guan Yin wurde auch geröstet, um ihn haltbar zu machen. Der klassische Tie Guan Yin war dunkel im Aufguss mit sehr intensiven fruchtigen Nuancen.

Es wird immer schwieriger den klassischen Ti Guan Yin zu finden. Diese 15 Proben sind der Beweis dafür. Nur hat leider der grüne Ti Guan Yin wenig von seinem typischen Geschmack, die Handschrift der chinesischen Teamaker geht verloren.




Eine Reaktion zu “Anxi Ti Guan Yin”

  • Tee und worauf man achten sollte - Aha-Info - Gut zu wissen.

    […] Tee sollte immer luftdicht verpackt und vor Feuchtigkeit und Wärme geschützt an einem dunklen Ort lagern. Die Aromen des Tees bleiben so länger erhalten und mit jeder Tasse Tee kann man den individuellen Geschmack der Teesorte aufs Neue genießen. Gut schließende Aluminiumdosen sind für die richtige Lagerung sehr gut geeignet. So sind die wertvollen Tees auch vor Fremdgerüchen zuverlässig geschützt. Je nach Teesorte empfiehlt sich eventuell eine etwas andere Lagerung. “Matcha-Tee beispielsweise ist sehr empfindlich und sollte nach dem Anbruch im Kühlschrank aufbewahrt und recht schnell aufgebraucht werden,” so Tee-Expertin Natalia Panne. […]

Einen Kommentar schreiben