Backen mit Matcha Tee

Nach meinem Rezeptbeitrag im Juli von der köstlichen Matcha-Torte kamen viele Anfragen von euch, nach weiteren Rezepten. Da mein Tag aber auch nur 24 Stunden hat, kam mir die Idee eine Freundin zu bitten, mit Matcha zu backen.

Claudia ist selber Bloggerin und setzt seit 2006 auf Ihrem Blog ideas&inspirations ihre kreativen Ideen um. Natürlich trinkt auch sie gerne unsere Tees und testet Backrezepte mit unserem Bio Matcha Shizen. Heraus gekommen sind dabei kleine Spätsommerkuchen –  himmlische Minigugelhupfe mit feiner Matchanote.

Einfache Gugelhupfe kann jeder – diese  grünen Minikuchen sind der Hingucker für jede Teetafel!

Lasst euch von den Fotos inspirieren:

Gugelhupf_Rezept_neu2

 

Gugelhupf_Zubereitung

 

August_Matcha_Rezept_Blog (2)

 

Gugelhupf

Übrigens köstlich dazu sind kräftiger Ceylon oder Nilgiri Tee.

Guten Appetit und einen schönen Sommertag wünschen wir euch!

 

MatchaShizen_neu jpg

 




4 Reaktionen zu “Backen mit Matcha Tee”

  • Qin

    Hallo Natalia, hallo Claudia,

    die sehen echt süß aus! Da bekomme ich gleich Lust, ein Paar davon selbst zu backen. 🙂 Ich liebe es auch total, Tee-Geschmack in Gebäck zu haben! Der Tee gibt so eine schön erfrischende Note. Auf meinem Foold-Blog habe ich auch einige Rezepte mit Tee gepostet. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal vorbei schaut. 🙂

    Liebe Grüße,
    Qin

  • Sabine

    Wieviel Buttermilch braucht man denn in etwa für den Teig?

  • Natalia

    Hallo Sabine,

    nur einen „Schuß“ Buttermilch, dass der Teig etwas flüffiger wird. Nicht zu viel, sonst gehen die Gugelhüpchen nicht auf.
    Ich mache es nach Gefühl.

    LG
    Natalia

  • Sabine

    Hallo Natalia,

    ich habe das Rezept inzwischen mal ausprobiert und sie sind wirklich göttlich geworden!!!! Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

    LG Sabine

Einen Kommentar schreiben