Weimar

Goethe, Liszt und Schiller in Weimar

Goethe, Liszt und Schiller in Weimar

Gestern war ich zum ersten Mal in Weimar (Thüringen) – Kulturstadt Europas, Goethe- und Schillerstadt. Weimar muss man gesehen haben. Beeindruckende klassische Architektur und Moderne sind in dieser Stadt eng miteinander verbunden. Gemütliche Strassen mit kleinen Cafes, charmante Parks und zahlreiche Spuren einer vergangenen, doch nachwirkenden Kulturepoche. Wunderschön!!!

Meine Reise nach Weimar war mit einem sehr angenehmen Termin verbunden. Ich habe mich mit Frau Braunschweig von der Design Schule Schwerin zum ersten Briefing getroffen. Die Studenten der Design Schule werden im kommenden Semester das Corporate Design und das Design der Dose für uns als Projektarbeit entwickeln. Das „Äußere“ für unseren hochwertigen Tee soll aus der Sicht junger Menschen konzipiert werden. Tee trinken soll modern und schick sein. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und wünschen den jungen Designern eine kreative Hand!



Verschiedene Teesorten schmecken besser, wenn die richtige Wassertemperatur bei der Zubereitung berücksichtigt wird. Her gibt es ein landläufiges Vorurteil – Tee sollte immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen werden. Der Effekt einer solchen Behandlung ist stets derselbe: ein Großteil der wertvollen, aber leider leicht flüchtigen, Geschmacksstoffe (Flavoide) verdampfen im Moment des Aufgießens, der Tee schmeckt fade…

Natürlich hat man nicht immer ein Thermometer bei der Hand um die optimale Temperatur zu ermitteln, aber auch hier gibt es wieder ein paar kleine Faustregeln, die zu beherzigen nicht viel Aufwand kostet.

Bei einem Wasser, welches kurz aufkochte und sich gerade wieder beruhigt hat, beträgt die Temperatur ca. 95°C und ist für die meisten Schwarzen Tees ideal. Lässt man das Wasser eine bestimmte Zeit stehen, kühlt es sich weiter ab, und zwar:

Temp. direkt nach dem Aufkochen ~ 95°C (Ideal für Schwarzen Tee)
Temp. 1 min nach dem Aufkochen ~ 80°C  (Grüne und Weiße Tees)
Temp. 3-4 min nach dem Aufkochen ~ 70°C (Grüne und Weiße Tees)
Temp. 8-9 min nach dem Aufkochen ~ 60°C (japanische Grüne Tees)

Diese Regeln gelten für eine Wassermenge von ca. 1-1,5 l Wasser. Je geringer die Wassermenge ist, die man zum Kochen bringt, desto schneller kühlt sich das Wasser ab.
Das Wasser sollte nicht mehrmals aufgekocht werden. Mit jedem Aufkochen entflieht der Sauerstoff aus dem Wasser, was den Geschmack des Tees beeinträchtigt.

Viel Spaß beim experimentieren!!!



Rooibos bei Sonnenbrand

Rooibos Pflanze "Skoon"

Rooibos Pflanze "Skoon"

Als einzigartige und unbehandelte Form des Rooibos gilt der Wild Mountain Rooibos Tee „Skoon“, welcher in Südafrika ganz im Einklang mit der Natur wild gedeiht und dadurch besonders wertvoll ist. Aber nicht nur als Durstlöscher ist Rooibos im Sommer sehr beliebt (siehe auch das Eisteerezept in meinem letzten Eintrag), auch hilft er bei Sonnenbrand.

Hau(p)tsache Gesund
Die Haut ist mit einer Ausdehnung von bis zu zwei Quadratmetern unser größtes und flexibelstes Organ. Sie dient als Schutzschild für äußere Einflüsse, fungiert als „Klimaanlage“ und ist unser sensibelstes Sinnesorgan. Langjährige Forschung und Fallstudien haben bewiesen, dass Rooibos Tee durch seine Inhaltsstoffe, innerlich wie auch äußerlich, eine positive Beeinflussung für die Gesundheit und Schönheit der Haut hat. weiterlesen …



Sommererfrischung mit extra Gesundheits-Kick!
Das Wetter am Wochenende verspricht heiß zu werden. Wie wäre es mit einem erfrischenden belebenden selbstgemachten Eistee? Vor allem ist er viel gesünder und köstlicher als viele Limonaden und Fertiggetränke.

Für die Eistee-Zubereitung sind Schwarz-, Grün- und Rooibos-Tees gleichermaßen geeignet. Damit das wunderbare Aroma des Tees und die Farbe erhalten bleiben, darf der Tee nicht im Kühlschrank langsam abgekühlt werden. Der richtige Eistee wird „geschockt“, das heißt, der heiße Tee wird sofort nach der Ziehzeit über die Eiswürfel gegossen. Das Getränk wird sofort kalt, schmeckt herrlich erfrischend und bleibt hocharomatisch.
Ich empfehle für den Aufguss nur etwas mehr Tee als sonst zu nehmen (nicht die doppelte Menge, wie oft empfohlen!), auch wenn man den Aufguss durch das Eis noch weiter streckt. Eistee ist ein Durstlöscher und es ist oft besser wenn er etwas feiner im Geschmack ist.

Schwarzer Eistee
Der “klassische” Eistee wird oft aus würzigem Assam- und Ceylon-Schwarztee zubereitet.

Zutaten für 4 Personen:

1 l frisches Wasser
3 Esslöffel schwarzen Ceylon Tee, z.B. Ratnapura FBOP EX SP
1 unbehandelte Zitrone
Rohzucker oder Honig nach belieben
20 Eiswürfel

Zubereitung:

Tee mit 1 l Wasser aufbrühen und 3 min ziehen lassen. Die Zitrone auspressen und den Saft mit dem Tee vermengen. Eistee nach Geschmack mit Honig oder Rohzucker süßen. Legen Sie die Eiswürfel in Gläser oder eine Kanne und gießen Sie vorsichtig den Tee über die Eiswürfel.

Rooibos Eistee
Durch seinen fein-süßlichen Geschmack eignet sich Rooibos (Rotbusch) hervorragend für Eistee. Und da Durstlöscher nicht langweilig sein müssen, wird der Rooibos Tee mit Fruchtsäften und Eis zum exotischen Sommercocktail:

Zutaten für 4 Personen:

0,5 l frisches Wasser
2 Esslöffel Rooibos-Tee, z.B. „Skoon“
0,5 l Pfirsich-Saft
1 unbehandelte Zitrone
Crushed Ice

Zubereitung:

Gießen Sie den Tee mit 0,5 l heißem Wasser auf und lassen ihn 5-7min ziehen. Pressen Sie die Zitrone aus und verrühren Sie den Tee mit Zitronen- und Pfirsichsaft. Eine Kanne mit viel Crushed Ice auffüllen, den Tee darüber gießen und an einem besonders heißen Sommertag genießen!

Sommer, Sonne, Eistee: Mit diesen Rezepten ist Genuss garantiert. Und einen extra Gesundheits-Kick gibt’s noch dazu. Viel Spaß beim Schlürfen!!!



Hilfe, was ist RSS ?

RSS ermöglicht es dem Nutzer, Inhalte einer Webseite (oder Teile davon) zu abonnieren. Inhalte können mittels RSS automatisch auf Computer (oder andere Endgeräte) des Nutzers geladen werden. Dadurch bekommt der Abonnent die jeweils neuesten Informationen automatisch und bequem geliefert…


Alex Frison von BlogDrauf.de erklärt euch was RSS ist …

Auch unseren Tee-Blog könnt ihr per RSS oder Atom abonnieren, klickt einfach ein der Seitenleiste auf den entsprechenden Link.



Ihre eigene Teezeremonie

Ich höre ganz oft von Freunden und Bekannten „grüner Tee zubereiten ist kompliziert“. Machen Sie es sich nicht zu kompliziert. Sie brauchen keine Waage und ein Thermometer um einen exzellenten Tee zuzubereiten. Experimentieren Sie ein wenig mit der Menge und der Ziehzeit und finden Sie heraus, wann der Tee für Sie am besten schmeckt. Wenn Sie den Tee öfter aufbrühen, wird es zu Gewohnheit und Sie werden sich keine Gedanken mehr über das genaue Wassertemperatur und die Grammzahl machen.

Beschäftigen Sie sich nicht mit komplizierten Chinesischen und Japanischen Teezeremonien. Unser Alltag erlaubt es uns nicht soviel Zeit dem Teetrinken zu widmen. Entwickeln Sie Ihre eigene Teezeremonie in dem Sie sich ein paar Minuten für die Zubereitung und einen bewussten Genuss einer perfekten Tasse Tee nehmen.



Warum kein Teebeutel?

Loser Tee vs. Teebeutel

Loser Tee vs. Teebeutel

Haben Sie mal darüber nachgedacht, warum für die besten Blatt-Tees mehrere hundert Euro bezahlt werden und die Packung mit 50 Teebeuteln im Supermarkt nur ein paar Cent kosten kann? Es ist nicht schwer vorzustellen, dass in den Teebeutel nicht immer das Beste drin steckt. Nicht umsonst heißt der Tee den Sie in Teebeutel finden in der Fachsprache „Dust“ also „Staub“. Bei der Produktion wird der Tee immer wieder durchgesiebt, bis nur „Dust“ übrig bleibt.

Damit der Tee einer Sorte in Teebeutel immer wieder gleichen Geschmack hat, werden bis zu 60 verschiedene Teesorten zusammen gemischt. Das einzigartige wunderbare Aroma von frisch aufgebrühten Blättern ist auch von so einem Aufguss nicht mehr zu erwarten.



Weniger ist oft mehr….

Tea ExclusiveIch habe Tea Exclusive gegründet, da ich leider keine Top-Qualitäts-Tees in Geschäften finden konnte. Es gibt große Auswahl an Tees in netten Verpackungen, aber alles, was ich probiert habe, hat mich nicht wirklich Überzeugt. Sie werden nur in wenigen Restaurants in Deutschland einen guten Tee angeboten bekommen. Aber in den meisten Restaurants ist der Tee ungenießbar.

Ich habe entschieden in die berühmtesten Anbaugebiete zu gehen und die besten Tees, die ich finden kann, nach Deutschland zu bringen. Ich möchte Sie nicht mit komplizierten chinesischen Teebezeichnungen konfrontieren. Ich habe diese Tees aus einem Labyrinth von mehreren Hundert Sorten ausgesucht. Einige Tees sind Unikate und sind in keinem Teeladen zu finden. Es sind nur wenige Sorten, aber sie sind die besten. Bitte lassen Sie mich Ihre Meinung über mein Tee wissen. Schreiben Sie mir kurz wie Ihnen mein Tee schmeckt.



Hallo Welt …

Yeah. Fertig. Der Shop ist Online.
Unter www.tea-exclusive.de finden Sie ab sofort die besten Tees …



Bald fertig !?

Programmieren ...

Programmieren ...

Hallo Welt. Bin jetzt schon tage- und nächtelang am Designen und Programmieren. Das Design von Blog und Shops werden ähnlich sein. Noch ein paar Tage …



Seite: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7