10.Apr 2016

Exklusives Wohlfühlbad mit Grünem Tee

Tee findet bekanntlich nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich Anwendung. Beides soll Geist und Seele ins Gleichgewicht bringen. Den inneren Teegenuss kennt jeder, den Äußerlichen solltet Ihr unbedingt ausprobieren:„ Gönnt Euch doch einmal eine bewusste Ruhepause und taucht ab in ein entspannendes und exklusives Wohlfühlbad mit grünem Tee.“

Grünteebadesalz1

Dieser Badezusatz besteht aus nur drei Zutaten, die es“ in sich haben“.

Die erste Zutat ist Bittersalz, auch bekannt als Epsom Salz oder Magnesium Sulfat. Bittersalz soll nicht nur Gifte aus dem Körper ziehen, sondern hat viele positive Aspekte für unseren Körper. Das Magnesium und der Schwefel werden beispielsweise bei einem Bad direkt über die Haut aufgenommen.

Die zweite Zutat ist Natron. Da dieses sehr basisch ist, soll es die Säuren auf unserer Haut neutralisieren und dabei helfen, Öl und Schweiß abzuwaschen.

Die letzte Zutat ist grüner Tee, der voller Antioxidantien steckt. Der grüne Tee soll zudem durch seinen hohen Mineralstoff- und Enzymgehalt eine schöne und weiche Haut zaubern. Den ganzen Beitrag lesen…

Matcha ParfaitMatcha, das grün leuchtende Teepulver aus Japan, gewinnt immer mehr an Beliebtheit in Europa. In Japan ist dieser Tee ein Bestandteil der Teezeremonie und ist sehr kostbar. Matcha ist keine Selbstverständlichkeit im Alltag der Japaner.

Besonderes jüngere Japaner entdecken gerne exotische Teesorten wie Darjeeling, Assam oder aromatisierte Früchte- und Kräuter Tees aus Europa. Ich war sehr amüsiert, als ich in mehreren guten Cafés in Kyoto einen exzellenten losen Darjeeling serviert bekommen habe und zwischen Sacher Torte, Schwarzwälder Kirschtorte und anderen europäischen Spezialitäten wählen durfte.

Was aber aus dem Alltag der Japaner nicht wegzudenken ist Matcha-Eis. Dieses bekommt man an jeder Ecke. Zwar wird für die Herstellung von Matcha-Eis kein hochwertiger Matcha verwendet, den unverwechselbaren Geschmack bekommt das kühle Milchdessert aber trotzdem. Auch Houjicha Eis habe ich entdeckt, obwohl ich den Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig fand. Houjicha ist auch Grüntee, welcher vor allem aus Stängeln besteht (Karigane), der über einer starken Flamme geröstet wird und dadurch einen pikanten, leicht nussigen Geschmack erhält. Houjicha ist sehr beliebt und stark verbreitet in Japan. Den ganzen Beitrag lesen…