Eistee mit Gyokuro oder Sencha

Ich möchte Euch einige traditionelle japanische Eisteerezepte vorstellen, für frische, grüne Sommermomente!

In Japan werden seit vielen Jahren grüne Eistees genossen. Diese Tradition ist einzigartig, wie auch die feinen japanischen Grünteesorten, da man in Japan von alters her mit reinem und klarem Wasser gesegnet ist. Gyokuro oder Sencha Eistee ist das perfekte Erfrischungsgetränk für heiße und schwülwarme Sommertage!

Es gibt 3 verschiedene Herstellungsarten für Gyokoro oder Sencha Eistee. Jede Aufgussmethode hebt in besonderer Weise das Aroma und die wesentlichen Bestandteile dieser hochwertigen japanischen Grünteesorten hervor. Die verschiedenen Techniken kreieren Tees unterschiedlichen Koffeingehalts, da Koffein in erster Linie in heißem Wasser freigesetzt wird. Wählen Sie nach Gusto aus den unterschiedlichen Aufgussmethoden!

Eistee - Ice Brew

TEEAUFGUSS MIT EIS – ICE BREW

Diese Aufgusstechnik ist ein etwas zeitaufwändiger Prozess, liefert jedoch die edelsten Geschmackserlebnisse, die bei dem Genuss der edlen Gyokuro und Sencha möglich sind. (mehr …)

Eistee duftender Pfirsich

Eistee Jasmin Pfirsich

Heute gibts Pfirsicheistee, so gehts:

ZUTATEN für 1 Liter:

  • 4 EL Jasmin Tee
  • 1 Liter Wasser
  • 3-4 Pfirsiche
  • 350 ml Pfirsichsaft
  • 130 g Rohrzucker
  • 1 handvoll Minze
  • 2 handvoll Basilikumblätter

ZUBEREITUNG

Jasmin Tee, 1 handvoll Basilikumblätter, Rohrzucker und Minze mit 1 Liter kochendem Wasser aufbrühen und 5 min ziehen lassen. Durch ein Sieb abseihen und mit 350 ml Pfirsichsaft mischen. 4 Pfirsiche zu Würfeln schneiden. Die Pfirsichwürfel, 1 handvoll Basilikumblätter und Eiswürfel in einen Krug geben. Den Teemix durch ein Sieb hinzufügen. Den Eistee in ein Glas füllen, mit einem Basilikumstiel und einem Pfisichstück verzieren und genießen. Ich wünschen Euch mit diesem ‪Rezept‬ ein tolles ‪Wochenende!

Eure Natalia

Eistee Oriental Touch

Eistee_Granatapfel_Oolong_Oriental1200x800

Auch heute gibt es ein tolles Eisteerezept für Euch:

ZUTATEN für 2 Portionen:

  • 2 EL Alishan Oolong
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Granatapfel
  • 1 Bio-Zitrone
  • Heidelbeeren (halbiert)
  • Frischer Rosmarin

ZUBEREITUNG

Oolong Tee mit 1 Liter kochendem Wasser aufbrühen und 5 min ziehen lassen. Mit Eiswürfeln abkühlen. Zitronenscheiben, Heidelbeeren und die Kerne von einem halben Granatapfel in ein großes Glasgefäß geben. ½ Granatapfel auf einer Zitruspresse zu Saft pressen. Den Granatapfelsaft und den Tee in das Glasgefäß füllen und servieren.

Wer es ausgefallen mag, kann noch Rosmarinnadeln hinzufügen.

Eure Natalia

10 Tipps für den perfekten Eistee

Eis Tee Tipps

Eistee selbst gemacht

Ein selbstgemachter Eistee ist ein köstliches und erfrischendes Getränk – nicht nur im Sommer. Damit der leckere Durstlöscher gelingt, hier habe ich zehn Tipps für die perfekte Zubereitung zusammengestellt:

  1. Schwarzer Tee ist die klassische Teesorte für einen Eistee. Am besten eignen sich kräftige Assam-, würzige Ceylon Tees oder Darjeeling Second Flush, da sie sehr schön mit Zucker und Zitrone harmonieren.
  2. Ein köstlicher Eistee lässt sich ebenfalls mit grünem Tee, halbfermentiertem Oolong-Tee, Kräuter- oder Früchtetee zubereiten. Grüner Tee kann mit etwas Pfefferminze verfeinert werden, zu Lemongras passt etwas frischer Ingwer. Früchtetee ist ein hervorragendes Sommergetränk für Kinder.
  3. Blatt-Tees eigenen sich zur Zubereitung eines Eistees besser als Teebeutel. Der Eistee wird aromatischer und wesentlich intensiver im Geschmack.
  4. Der Tee sollte auf keinen Fall länger ziehen als sonst, da er sonst bitter wird. Einen intensiveren Geschmack erhält man, indem man mehr Teeblätter nutzt.
  5. Wer es süß mag, sollte einmal braunen Zucker oder Honig probieren. Dadurch bekommt der Eistee eine besondere Note.
  6. Zucker und Honig sollten direkt dem heißen Tee zugefügt werden. Die Zutaten lösen sich im kalten Tee nicht gut auf.
  7. Ein Spritzer Zitrone oder Limette machen besonders schwarzen Eistee erfrischender.
  8. Bevor der Tee in den Kühlschrank kommt, sollte er auf Zimmertemperatur abgekühlt sein. Sonst kann der Tee, je nach Teesorte, trüb werden.
  9. Eine weitere Möglichkeit Eistee zu kühlen ist die „Schock-Methode“. Der heiße Tee wird sofort nach der Ziehzeit über Eiswürfel gegossen. Das Getränk ist sofort kalt, schmeckt herrlich erfrischend und bleibt hocharomatisch. Da der Aufguss bei dieser Methode durch das Eis etwas gestreckt wird, empfiehlt es sich für die Zubereitung etwas mehr Tee als sonst zu nehmen.
  10. Den frisch zubereiteten Eistee am besten noch am gleichen Tag genießen, denn dann schmeckt er am besten.

Eure Natalia

Eistee Weiße Pfingstrose

Eistee_weisse_Pfingstrose

Es gibt heute wieder einen erfrischend süßen Eistee namens “Weiße Pfingstrose”:

ZUTATEN für 2 Portionen

  • 20 Kernlose weiße Trauben, halbiert
  • 2-4 El weißer Tee
  • 2 TL getrockneter Waldmeister
  • 130 ml kochendes Wasser und 400 ml 85 Grad heißes Wasser
  • Eiswürfel
  • Stößel

ZUBEREITUNG

In einer Kanne werden 10 weiße halbierte Trauben mit einem Stößel sanft zerdrückt. Die restlichen halbierten Trauben, 2 TL getrockneter Waldmeister und 120 ml kochendes Wasser hinzufügen. Den weißen Tee in einer anderen Kanne mit 400 ml heißem Wasser aufbrühen und 3 Minuten ziehen lassen. Eine Karaffe mit Eiswürfeln füllen und den Tee durch ein Sieb hinein füllen. Anschließend den Fruchtaufguß in die Karaffe abseihen. Lasst es Euch schmecken!

Eure Natalia